TSV Malsfeld 1906 e. V.

fit & gesund durch Sport


Den Hinrundspielplan (Spielort ist Malsfeld) sehen Sie hier oder zum ausdrucken hier



03.06. - Jürgen verlässt die SG Beiseförth/Malsfeld

Trainer Jürgen Lohne hat sein Amt unmittelbar nach Abschluss der Serie aus priva-ten Gründen nach nur einer Saison niedergelegt. Nach sechs Niederlagen in der Rückrunde war die SG trotz einer starken Hinserie nur Fünfter geworden. Der ehemalige Stürmer Frigyes Perjesi springt als Nachfolger ein und wird von Kai Helfers als Co-Trainer unterstützt, der zuletzt im Reserveteam von Beiseförth/ Malsfeld spielte.

Wir danken Jürgen für die Arbeit mit der Mannschaft in der abgelaufenen Saison und wünschen dem Neuen Trainerteam viel Erfolg!


30.04. - Weiterhin Beständigkeit auf der Bank

Die „Fuldalöwen" der SG Beiseförth/Malsfeld haben die Verträge mit ihren Trainern Jürgen Lohne (1. Mannschaft) und Frank Massie (2. Mannschaft) um eine Saison verlängert. „Wir sind mit der Arbeit von beiden sehr zufrieden, deshalb bestand aus Vereinssicht auch immer der Wunsch mit beiden zu verlängern", sagt der SG-Vorsitzende Ralf-Urs Giesen.

Frank Massie geht damit bereits in seine 15. Saison mit den Fuldalöwen, für die er seit 2002 zunächst als Spieler und seit 2010, zunächst zusammen mit Dirk Pallas, als (Spieler-)Trainer verantwortlich ist. „Frank soll möglichst weiter junge Spieler an den Kader der 1. Mannschaft heranführen, was in den letzten Jahren sehr gut geklappt hat", so Giesen. 

In das zweite Jahr mit der SG geht Trainer Jürgen Lohne, der die SG nach dem Abstieg aus der Gruppenliga im letzten Sommer übernommen hat. „Das oberste Saisonziel von Jürgen und uns war es wieder Stabilität in die Mannschaft zu bekommen und alles in etwas ruhigere Fahrwasser zu lenken, was ihm absolut gelungen ist. Es ist auch sein Verdienst, dass die SG nach dem Abstieg in kein tiefes Loch gefallen ist, sondern sich immer noch in Lauerstellung auf Tabellenplatz drei befindet", lobt Giesen den Übungsleiter.


04.05. - Neue Trikots für die SG Malsfeld/Beiseförth


Die Dr. Schumacher GmbH mit Sitz in Beiseförth hat dem Fußballverein  SG  Malsfeld/Beiseförth  2000  Euro  für  Trikots überreicht. „Für  uns  ist  es  Ehrensache,  dass  wir  unseren Fußballverein  vor  Ort  unterstützen. Denn  der  Sport  und die Region liegen uns als Unternehmen am Herzen“, sagte Geschäftsführer  Jens  Schumacher. Das Unternehmen unter stützt  die  Kicker  seit  mehr  als zehn Jahren mit Trainingsanzügen,  Trikotsätzen  und  Geldspenden.  Klaus  Kaiser,  Vorsitzender  des  Fördervereins  SG Malsfeld/Beiseförth, überreicht Jens Schumacher als Dank eine Ahle  Wurst.

Das Foto  zeigt die  1.  Fußballmannschaft  der Herren  im  weißen  Trikot  und die 2. Mannschaft in blauen Trikots.

Auch noch mal an dieser Stelle vielen Dank an den Geschäftsführer Jens Schuhmacher für die Unterstützung.


28.04. - SG Beiseförth/Malsfeld wird für Integrationsarbeit ausgezeichnet

Der SG Beiseförth/Malsfeld (Schwalm-Eder-Kreis) ist im Rahmen der Initiative „1:0 für ein Willkommen" von der Egidius-Braun-Stiftung ausgezeichnet worden. Wie bereits mehrfach berichtet, werden mit dieser Initiative Fußballvereine gefördert, die sich speziell für die Belange von Flüchtlingen engagieren und sich für deren Integration einsetzen.

Das Hauptaugenmerk der SG Beiseförth/Malsfeld liegt dabei auf unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Diese sind überwiegend im „Beiserhaus" in Rengshausen untergebracht. Bereits seit 2014 gibt es mit der „Stiftung Beiserhaus" eine Kooperationsvereinbarung. Mittlerweile spielen rund 20 Jugendliche in Jugendmannschaften bzw. haben sogar den Sprung zu den Senioren geschafft.

Davon profitieren beide Seiten gleichermaßen: Die Flüchtlinge, weil diesen eine Freizeitgestaltungsmöglichkeit gegeben wird und der Verein, da auch an der SG Beiseförth/Malsfeld der demografische Wandel in Nordhessen nicht spurlos vorüber geht. Erst durch diese Kooperation war es möglich, weiterhin eine eigene A- und B-Jugend in der SG zu stellen (in Zusammenarbeit mit der SG Beisetal und dem TSV Altmorschen).

Um die Flüchtlinge auch weiterhin an den Verein zu binden, wurden Fahrgemeinschaften organisiert. Dadurch ist gewährleistet, dass diese am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen können.

Die Mitgliedschaft im Verein ist für die Flüchtlinge kostenlos. Auch eine Abschlussfahrt der A-Junioren nach Berlin konnte dank Mitarbeit von Beiserhaus und Verein realisiert werden. An dieser Fahrt konnten dank der guten Zusammenarbeit auch alle Flüchtlinge teilnehmen.

„Dank der Kooperation mit dem Beiserhaus und den Altherren der SG war es auch möglich, alle Flüchtlinge entsprechend mit Trainingsanzügen und weiteren Sportutensilien auszustatten.", so Jugendleiter Benjamin Giesen im Rahmen der Schecküberreichung. Weiterhin ist geplant Gemeinschaftsabende und z.B. ein Kickerturnier zu organisieren. „Ziel ist es, die Kooperation auch im gesellschaftlichen Bereich weiter auszubauen.", so Giesen zum Abschluss. (Ein paar Bilder finden Sie in der Rubrik "Fotos Fußball")


07.02. - Pressebericht zum 5. Fudatalhallencup der SG Beiseförth/Malsfeld

Das Jugendfußballwochenende in der Fuldatalhalle in Malsfeld mit über 70 Spielen, 32 Mannschaften und über 300 Zuschauern war für die Veranstalter der SG Beiseförth/Malsfeld ein voller Erfolg.

Die F-Jugend, E-Jugend, D-Jugend und C-Jugend Turniere wurden mit je acht Mannschaften ausgetragen. Die sportlich heißen, aber fairen Begegnungen haben das Fußballerherz höher schlagen lassen und zur Freude der anwesenden Fußballeltern, -Betreuer und –Fans wurde der Hallenfußball zelebriert. Neben den heimischen Vereinen aus Beiseförth/Malsfeld, Altmorschen sowie der

Umgebung von Melsungen haben diesmal auch Mannschaften aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg oder Kassel teilgenommen.

Bei der F-Jugend am Samstagvormittag setzten sich in einem spannenden Finale im Siebenmeterschießen die heimischen jungen Fuldalöwen der SG Beiseförth/Malsfeld gegen den TSV Remsfeld mit 2:1 durch. Den entscheidenden Siebenmeter verwandelte Tom Ludwig im Shout-out. Im Spiel um Platz drei kam die GSV Eintracht Baunatal zu einem 2:0 Sieg gegen die JSG Neuental/Jesberg. Max Zahmel vom TSV Remsfeld erzielte mit 7 Treffern die meisten Tore des Turniers.  

Am Samstagnachmittag traten die C-Jugendlichen an. Hier setzte sich in einem umkämpften Finale die C-Jugend von Körle/Fuldabrück durch. Im Bruderkampf mit der C-Jugend aus Guxhagen konnte die zweimaliger Führung jeweils von Guxhagen ausgeglichen werden, allerdings glückte Lukas Greiner kurz vor Schluss der viel umjubelte Siegtreffer zum 3:2. Das Spiel um Platz drei gewannen die Jungs von der Freundschaftsinsel aus Melsungen gegen die heimische JSG

Altmorschen/Beisetal/Beiseförth/Malsfeld mit 4:2. Bircan Akkus von Körle/Fuldabrück gelangen mit 5 Turniertreffern die meisten Schüsse ins Schwarze.

Am frühen Sonntagvormittag um 9.15 startete der zweite Turniertag mit der D-Jugend. Die überragende Mannschaft dieses Turniers kam aus Großenritte. Der GSV Eintracht Baunatal ließ von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer zur Mittagzeit die Krone mit nach Hause nehmen wird.  

Nach einem Durchmarsch durch die Gruppenphase und einem 4:0 im Halbfinale über die JSG Melsungen, gewannen sie auch das Finale 4:0 gegen die heimische JSG A/B/B/M. Überragender Spieler dieses Turniers war Rami Zayaoui mit 11 Turniertreffern. Das Spiel um Platz drei gewannen die Jungs und Mädels aus der Festspielstadt Bad Hersfeld mit der Hessenauswahltorhüterin Leonie Mendera gegen die JSG Melsungen mit 3:0.

Zum Abschluss des Fuldatalhallencups 2016 kamen am Sonntagnachmittag die E-Jugendlichen in die Fuldatalhalle nach Malsfeld. Nach spannenden und umkämpften Spielen, war es die ausgeglichenste Mannschaft mit der FSG Gudensberg, die die Siegertrophäe mit zur Obernburg nehmen durfte. Im Finale setzten sie sich mit 3:1 gegen die E-Jugendlichen Kurstädter aus Bad Emstal durch. Das kleine

Finale gewannen die Kicker aus der Bartenwetzerstadt Melsungen mit 2:0 gegen Neuental/Jesberg.

Der erfolgreichste Schütze dieser Jugend war Justin Frese aus Gudensberg mit 10 Buden.  


Mit dem 5. Fuldatalhallencup ist seit dem Jahr 2012 auch eine gewisse Routine im Ablauf der Organisation eingetreten und man kann sagen, dass es ein rundes und anerkanntes Sportfest in der Region geworden ist, welches durch die ehrenamtlichen Helfer und hierbei insbesondere durch die Eltern der Jugendlichen Spieler getragen wird. Insgesamt waren es zwei sehr schöne Fußballtage in der Fuldatalhalle in Malsfeld.

  


5. Fuldatalhallencup der SG Beiseförth/Malsfeld


Am 06. und 07.02. findet zum 5. Mal der Fuldatallhallencup statt. Neben unseren

Jugenden der Jahrgänge F, E, D und C haben sich wieder viele Mannschaften angemeldet. Sogar aus den benachbarten Kreisen kommen Mannschaften, wie zum Beispiel der GSV Eintracht Baunatal und JFV Bad Hersfeld. Insgesamt sind es über 30 Mannschaften an den beiden Tagen.

Die Jugendabteilung der SG Beiseförth-Malsfeld sorgt für das leibliche Wohl und wie gewohnt wird die letze Spielminute musikalisch untermalt.

Die Spieler, Trainer und Verantwortlichen freuen sich auf IHRE Unterstützung von den Rängen.

Die genauen Uhrzeiten ennehmen Sie bitte der u.g. Datei

5. Fuldatalhallencup am 06. und 07.02.
Plakat Hallenfußballturnier 2016.pdf (211.12KB)
5. Fuldatalhallencup am 06. und 07.02.
Plakat Hallenfußballturnier 2016.pdf (211.12KB)



Den Hinrundspielplan (Spielort ist Malsfeld) sehen Sie hier


oder hier zum ausdrucken


SG Beiseförth/Malsfeld präsentiert Neuzugänge


Der neue Coach Jürgen Lohne stellt die Neuzugänge des Gruppenligisten vor:



Im Rahmen des Vorbereitungsspiels gegen den Gruppenligisten SG Brunslar/Wolfershausen (Endstand 0:2, Tore: Vogel, Wollmann) hat Kreisoberligist SG Beiseförth/Malsfeld seine Neuzugänge offiziell vorgestellt. 



Neben Neutrainer Jürgen Lohne wechseln Thomas Wybierek, Yaseer Rasheed und Nikolaj Chatikov vom TSV Schwarzenberg zu den Fuldalöwen. Zudem kehrten die Eigengewächse Erek Engel vom SV Werl/Aspe und Felix Franke von RW Fürstenhagen zur SG zurück. Außerdem konnten die Fans noch Thomas Dardat von der SG Brunslar/Wolfershausen und Thomas Treibert von der SG Konnefeld/Gudegrund willkommen heißen.

 Da die A-Jugendlichen Lars Becker, Nils Fischer, Jonas Höth, Kilian Weißenborn, Jan Siebert, Ali Ahmadi und Felix Bödicker in die Senioren aufrücken, sieht man sich bei der SG gut aufgestellt für die kommende Saison – zumal man mit Tobias Jazak (TSV Altmorschen) und Domenico Sestito (TSV Schwarzenberg) lediglich zwei Abgänge zu verzeichnen hat.

 

Auf dem beigefügten Bild sind zu sehen:

Hinten v.l.n.r.: Oliver Schneider (Abteilungsleiter TSV Malsfeld), Ralf-Urs Giesen (Abteilungsleiter FC Beiseförth und Vorsitzender SG Spielausschuss), Nikolaj Chatikov, Erek Engel, Thomas Dardat, Trainer Jürgen Lohne

Vorne v.l.n.r.: Thomas Wybierek und Yaseer Rasheed